Wasserrettungseinheiten der DLRG im Bezirk Osnabrück

Zur Gefahrenabwehr im Rahmen der Wasser- und Eisrettung wurde die DLRG Bezirk Osnabrück neben der Freiwilligen Feuerwehr Epe/Sögeln, der Freiwilligen Feuerwehr Alfhausen und dem DRK Lintorf Rabber im Jahr 2005 in die gemeinsame Alarm- und Ausrückeordnung Wasser- und Eisrettung von Stadt und Landkreis Osnabrück aufgenommen.

Die Wasserrettungseinheiten der DLRG teilen sich über das Stadt und Landkreisgebiet in vier Teileinheiten auf, Teile dieser Einheiten können bei entsprechenden Einsatzlagen zu einem Wasserrettungszug zusammengeschlossen werden. Alle Einheiten sind nach dem Stärke- und Ausrüstungsnachweis (STAN) der DLRG Niedersachsen aufgestellt.

Eine Wasserrettungsgruppe setzt sich so immer aus einem Boots– und einem Tauchtrupp zusammen und eine Tauchergruppe aus zwei bis drei Tauchtrupps. Alle Helfer haben eine solide Grundausbildung, welche die Ausbildung zum Signalmann, Sanitätshelfer und Sprechfunker beinhaltet, durchlaufen. Nach Bedarf in den einzelnen Einheiten werden dann geeignete Helfer zum Einsatztaucher, Bootsführer oder zur Führungskraft bis hin zum Fachberater ausgebildet.